News



Zurück zur Übersicht
08.11.2017Vortragsevent 1.12.17 - Stadtumlandbahn im Landkreis Regensburg- eine Aufgabe für jetzt!


Liebe Regensburger, hallo ,

Die Grüne Kreistagsfraktion lädt zum Vortrag und zur Diskussion Interessierte der Landkreise Regensburg, Kelheim und Schwandorf ein.

In Regensburg ist nun die Stadtbahn auf dem Weg der Umsetzung, sie macht jedoch exakt an den Stadtgrenzen halt. Experten gehen davon aus, dass rund zwei Drittel der mittlerweile weit über 70.000 EinpendlerInnen in die Stadt Regensburg das Auto nutzen und keine 20 Prozent nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel. Viel ungenutztes Potenzial hin zu mehr ÖPNV und weniger verstopften Straßen gibt es vor allem mit Blick auf die Stadt-Umland-Beziehung. (aus MZ 28.4.16)
Wie läßt sich der Landkreis Regensburg umsteigefrei und attraktiv an die Stadt anbinden?
Wie lassen sich Kelheim, Langquaid, das Städtedreieck und der Landkreis Regensburg an unser Netz im Landkreis anbinden?

Datum: Fr.,1.12.17
Zeit: 20:00 Uhr
Ort: Gasthof Burgfrieden, Maxstr. 45,
93093 Donaustauf
ReferentInnen:

Robert Wittek-Brix, Verkehrsplanungsingenieur der Verkehrsberatungsgesellschaft Light Train Enterprise (LTE), Heidelberg "Das Chemnitzer Modell Regionalbahn mit innerstädtischer Erschliessungsfunktion"

Jan Mascheck, Initiative ProStädtedreiecksbahn "Bahnstrecke nach Burglengenfeld"

Maria Scharfenberg, stellvertretende Landrätin des Landkreises Regensburg

Infos: https://stadtbahnregensburg.files.wordpress.com/2017/11/2017-11-1-stadt-uml-bahneinlad.pdf


Es gibt noch 16 Fenster-Patenschaften, die an den Mann oder die Frau gebracht werden müssen, um das Projekt weiter zu realisieren. Infos dazu:

http://fenster.strassenbahnregensburg.de


Außerdem verkaufen wir hier unseren Straßenbahnkalender für 2018:

https://www.ebay.de/itm/Regensburg-Kalender-2018-Regensburger-Strasenbahn-in-alten-Ansichten/222505102418?hash=item33ce566c52:g:eHgAAOSwYlRZEaLQ


Viele Grüße

Jan Mascheck
Tel.: 01775814969



austragen:
http://mikrofett.de/igsbrnews/austragen.php?email={email}&art=0